Nutzungsbedingungen kiu – Beta-Track

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der Anwendung kiu (im Folgenden “kiu”). kiu wird von
der
Fiducia & GAD IT AG (im Folgenden Anbieter) als App für Android zur Verfügung gestellt. Um kiu nutzen
zu können, benötigt der Nutzer ein Endgerät, das die gültigen System- und Kompatibilitätsanforderungen
für die relevanten Inhalte erfüllt. Für die Nutzung von kiu ist eine Internetverbindung erforderlich.
Die für die Internetverbindung entstehenden Kosten trägt der Nutzer.
Nutzer von kiu müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Bei der Registrierung wird der Nutzer aufgefordert, den
Nutzungsbedingungen zuzustimmen. Mit der Zustimmung erkennt der Nutzer die Nutzungsbedingungen als verbindlich an.
Der Geltung von Geschäftsbedingungen des Nutzers wird ausdrücklich widersprochen.

1. Leistungsbeschreibung

a) Anbindung von Bankkonten

Mit kiu kann der Nutzer seine deutschen Bankkonten anbinden. Es darf kein Konto einer Drittperson ohne ausdrückliche
Erlaubnis dieser Person angebunden werden. Für die Anbindung der Bankkonten müssen die
Onlinebanking-Zugangsdaten (z.B. Benutzername und PIN) eingegeben werden.
Angebunden werden können alle Konten (z.B. Girokonten, Tagesgeldkonten), die im Onlinebanking der kontoführenden
Bank unter den Zugangsdaten angelegt sind. Zusätzlich ist vorausgesetzt, dass die kontoführenden
Kreditinstitute kiu unterstützen. Der Anbieter kann daher keine Gewähr dafür übernehmen, dass
die Anbindung von Konten einschließlich Datenlieferung möglich ist. Der Nutzer kann die Anbindung
einzelner Konten in kiu jederzeit trennen.

b) Umsatzdaten

Mit der ersten Kontoanbindung werden alle beim kontoführenden Kreditinstitut vorhandenen Umsatzdaten des
jeweiligen Kontos gespeichert. Mit der Nutzung von kiu stimmt der Nutzer der Speicherung der PIN zu, da ansonsten
die wesentlichen Pilotierungsfunktionalitäten nicht funktionieren würden. Die Wahlmöglichkeit für
den Nutzer, die PIN zu speichern, ist in der Pilotierungsversion noch nicht enthalten.
Es ist möglich, dass das kontoführende Kreditinstitut für die Kontoanbindung und die Aktualisierung
der Umsatzdaten dem Nutzer gegenüber ein Entgelt berechnet. Diese Kosten trägt der Nutzer selbst.
Die Anwendung ermöglicht dem Nutzer, die gespeicherten Umsatzdaten für alle angebundenen Bankkonten
einzusehen. Ein Export von Umsatzdaten ist nicht möglich. Der Anbieter kann nicht überprüfen und
übernimmt keine Haftung dafür, dass die kiu gemeldeten Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge
inhaltlich richtig und tatsächlich so eingetreten sind.

c) Anstoßen von Transaktionen

Die Anwendung bietet dem Kunden die Möglichkeit, beabsichtigte Überweisungen von einem der angebundenen
Konten oder das Einrichten oder Löschen von Daueraufträgen auf angebundenen Konten anzustoßen.
kiu stellt dazu eine Oberfläche zur Verfügung, in die der Nutzer Daten der beabsichtigten Transaktion
eintragen kann. Der Anbieter übernimmt die Haftung nur dafür, dass die eingegebenen Daten unverändert
an das kontoführende Kreditinstitut weitergeleitet werden. Die Weiterleitung erfordert eine Internetverbindung,
für die der Nutzer verantwortlich ist. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Verzögerungen
oder das Fehlschlagen der Weiterleitung wegen fehlender oder schlechter Internetverbindung. Der Anbieter ist zu
keinem Zeitpunkt an der Transaktion beteiligt. Der Nutzer muss prüfen, ob er die Daten vollständig und
korrekt eingegeben hat, das Konto genug Guthaben aufweist und die Überweisung vom kontoführenden
Kreditinstitut tatsächlich und richtig vorgenommen wurde.

d) Push-Benachrichtigungen

Der Nutzer kann festgelegte Ereignisse im Zusammenhang mit Kontoumsätzen und Kontoständen definieren, zu
welchen er Push-Benachrichtigungen erhalten möchte.
Ist die Definition technisch umsetzbar, erhält der Nutzer im Chatverlauf eine Erfolgsmeldung über die
Einrichtung der Push-Benachrichtigung.
Der Nutzer kann die eingerichteten Push-Benachrichtigungen auf seinem Gerät jederzeit einsehen und löschen.
Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit dieser Benachrichtigungen. Die Benachrichtigungen
erfolgen auf Basis der weitergeleiteten Umsatzdaten und müssen vom Nutzer überprüft werden.

e) Nutzungshinweise

aa) Nutzungsvertrag

Voraussetzung für die Nutzung von kiu ist der Abschluss eines Nutzungsvertrags und die Eröffnung eines
Nutzerkontos. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrags und Eröffnung eines
Nutzerkontos. Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerkonto haben.
Vor der Nutzung von kiu muss sich der Nutzer zuerst registrieren. Die Registrierung muss durch den Nutzer persönlich
erfolgen. Eine Registrierung durch oder für Dritte ist nicht gestattet. Für die Registrierung ist eine
E-Mailadresse und ein Passwort erforderlich. Das Passwort muss festgelegten Sicherheitskriterien entsprechen. Der
Nutzer erhält eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, die bestätigt werden muss. Der Nutzer kann die
Zugangsdaten (E-Mailadresse und Passwort) speichern.
Der Anbieter nimmt das Angebot des Nutzers auf Abschluss eines Nutzungsvertrags durch Einrichtung des Nutzerkontos
und Zurverfügungstellung der Funktionen von kiu an. Der Nutzer ist verpflichtet, die im Rahmen des
Registrierungsprozesses angegebenen Daten aktuell zu halten. Tritt während der Nutzung von kiu eine Änderung
ein, so hat der Nutzer die entsprechenden Angaben zu korrigieren.

bb) Nutzungsrecht

Nach Abschluss des Nutzungsvertrags räumt der Anbieter dem Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares und
nicht unterlizenzierbares Recht zur Nutzung von kiu in der jeweils aktuellen Fassung für die Dauer der
Vertragslaufzeit ein. Im Übrigen behält der Anbieter sämtliche Rechte an den über kiu
angebotenen Inhalten (insbesondere Texte, Software, sämtliches grafisches Material und Logos), nicht jedoch an
den personenbezogenen Daten des Nutzers. Es ist dem Nutzer nicht gestattet, ohne vorherige schriftliche Zustimmung
des Anbieters Inhalte von kiu zu kopieren, herunterzuladen oder in irgendeiner Weise zu veröffentlichen, zu
verbreiten, zu vervielfältigen oder auf eine andere Art und Weise zu verwerten.

cc)

kiu kann mittels Texteingabe oder mittels Spracheingabe genutzt werden. Die Eingabeform kann vom Nutzer gewählt
werden. Spracheingaben werden in Text umgewandelt. Trotz des Einsatzes modernster Technologie können Fehler bei
der Umsetzung von Spracheingaben in Text jedoch nicht ausgeschlossen werden. Der Nutzer hat daher zu überprüfen,
ob der angezeigte Text inhaltlich der Spracheingabe entspricht und kann den Text korrigieren. Nur der umgewandelte
Text wird gespeichert. Spracheingaben werden nicht gespeichert. Der Nutzer hat Sorge zu tragen, dass Sprach- oder
Texteingaben nicht zur Kenntnis unberechtigter Dritter gelangen.

dd)

Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass kiu in dem bei Vertragsschluss oder zu einem späteren Zeitpunkt
bestehenden Zustand weiter betrieben wird.
Der Anbieter ist berechtigt die Anwendung laufend zu aktualisieren oder verändern, z.B. um neue Funktionen
einzuführen, bestehende Funktionalitäten anzupassen, wegfallen zu lassen oder Fehler zu beseitigen. Der
Nutzer ist im eigenen Interesse verpflichtet, kiu und alle weiteren Komponenten (z.B. das Betriebssystem) auf seinem
Gerät stets auf dem aktuellsten Stand zu halten. Der Anbieter hat das Recht, kiu nur für bestimmte
Betriebssysteme bzw. nur für bestimmte Versionen von Betriebssystemen anzubieten oder den Betrieb von kiu für
bestimmte Betriebssysteme oder Versionen davon einzustellen.

ee)

Sämtliche Daten werden ausschließlich verschlüsselt auf dem Gerät des Nutzers sowie auf den
Systemen des Anbieters gespeichert.

ff)

Bei Verlust oder Diebstahl eines Gerätes, auf dem kiu installiert ist, hat der neue Besitzer des Gerätes möglicherweise
Zugriff auf kiu und die gespeicherten Daten. Der Nutzer sollte in diesem Fall unverzüglich Kontakt mit dem
Anbieter aufnehmen.

gg)

Der Anspruch auf Nutzung der über kiu verfügbaren Dienste und Funktionen besteht nur im Rahmen der
technischen und betrieblichen Möglichkeiten des Anbieters. Der Anbieter bemüht sich um eine möglichst
unterbrechungsfreie Nutzbarkeit von kiu. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung
der Stromversorgung, Hardware- oder Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen
oder Unterbrechungen auftreten. kiu kann wegen Wartungsarbeiten vorübergehend nicht erreichbar sein. Ansprüche
des Nutzers hieraus sind ausgeschlossen.

hh)

kiu wird zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Der Anbieter behält sich
vor, kiu zukünftig nur noch zur entgeltlichen Nutzung bzw. eine zusätzliche kostenpflichtige
Premiumversion oder zusätzliche kostenpflichtige In-App-Käufe anzubieten.

ii)

Es obliegt dem Nutzer, sich zu vergewissern, dass die Nutzung von kiu gemäß den vertraglichen
Vereinbarungen mit der kontoführenden Bank zulässig sind.

2. Pflichten des Nutzers

Der Nutzer ist verpflichtet,

a) die Zugangsdaten für sein Nutzerkonto geheim zu halten und vor dem Zugriff Dritter zu schützen,

b) kiu nur bestimmungsgemäß zur Führung eigener Konten zu nutzen,

c) bei Nutzung von kiu die geltenden Gesetze und Vorschriften zu beachten, insbesondere

  • kiu nicht mit Viren, Trojanern, Würmern oder sonstigen Schadcodes zu verseuchen oder dies zu versuchen,
  • kiu nicht zu hacken oder anderweitig zu manipulieren oder dies zu versuchen,
  • nicht die Sicherheitsfunktionen von kiu zu umgehen oder dies zu versuchen.

3. Datensicherheit und Datenschutz

Die Bestimmungen zur Datensicherheit und zum Datenschutz sind in der kiu Datenschutzerklärung enhalten.

4. Gewährleistung

Das eingeräumte Nutzungsrecht beschränkt sich auf die jeweils aktuelle Fassung von kiu. Etwaige Mängelansprüche
des Nutzers können daher nur wegen Fehlern der jeweils aktuellen Version von kiu geltend gemacht werden. Der
Nutzer hat keinen Anspruch auf Aufrechterhaltung oder Herbeiführung eines bestimmten Zustandes und/oder
Funktionsumfangs von kiu. Garantien oder Zusicherungen im Rechtssinne werden vom Anbieter nicht übernommen,
soweit nicht ausdrücklich schriftlich mit dem Nutzer vereinbart.
Mängelrechte für Mängel, die direkt oder indirekt durch die Veränderung von Geräten des Nutzers und/oder der darauf
befindlichen Software verursacht werden, sind ausgeschlossen. Veränderungen können z.B. Änderungen am Betriebssystem
oder die Umgehung von Nutzungsbeschränkungen von Funktionen, die der Gerätehersteller serienmäßig gesperrt hat, sein.

5. Haftung

Der Anbieter haftet für die über kiu unentgeltlich zur Verfügung gestellten Dienste unbeschränkt
für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, wenn diese auf einer vorsätzlichen
oder fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen/Verrichtungsgehilfen
– beruhen.

Für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur dann, wenn die Schäden auf einer vorsätzlichen oder
grob fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen /
Verrichtungsgehilfen – beruhen.

Diese Haftungseinschränkung gilt nicht im Falle einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche
Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines
Vertrages überhaupt ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig
vertrauen dürfen. Im Falle der fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch den
Anbieter, auch eines gesetzlichen Vertreters und/oder eines Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ist die
Haftung für Vermögens- und Sachschäden der Höhe nach auf den vertragstypischen vorhersehbaren
Schaden beschränkt.

Die Haftung nach zwingenden gesetzlichen Regelungen (z.B. Produkthaftungsgesetz) bleibt unberührt.

Die Haftung für die Wiederherstellung der Nutzerdaten umfasst nicht die Kosten für die Wiederherstellung
von Daten, die der Nutzer durch regelmäßige und angemessene Datensicherungsmaßnahmen vor dem
Verlust hätte bewahren können.

6. Laufzeit, Beendigung, Sperrung, Löschung

Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von beiden Seiten jederzeit ohne Angabe von Gründen
mit sofortiger Wirkung beendet werden. Die Beendigung des Vertrages erfolgt durch Löschung des Nutzerkontos
und/oder durch Mitteilung (postalisch oder per Mail). Eine Mitteilung vor Löschung des Nutzerkontos ist möglich,
aber nicht erforderlich. Mit Löschung des Nutzerkontos werden alle gespeicherten Daten gelöscht. Der
Anbieter behält sich eine Löschung des Nutzerkontos insbesondere dann vor, wenn sich der Nutzer über
einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten nicht mehr in kiu angemeldet hat.
Der Anbieter ist berechtigt, bei begründetem Verdacht auf eine Vertragsverletzung des Nutzers das Nutzerkonto
vorübergehend zu sperren. Die Sperrung wird aufgehoben, sobald sich der Verdacht als unbegründet erwiesen
hat.

7. Änderungen dieser Nutzungsbedingungen

Der Anbieter kann die Fortsetzung der Nutzung von kiu von der Zustimmung des Nutzers zu neuen Nutzungsbedingungen abhängig
machen.

8. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Sollten Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen nicht. Die unwirksame Klausel gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der
unwirksamen Klausel in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das gleiche gilt für
eventuelle Regelungslücken.

Stand: 01/2019